Was ist Neroliöl und wofür wird es verwendet?

Loading...

Neroliöl: Das Öl des Bitterorangenbaums

Neroliöl ist ein blass gelbes ätherisches Öl, das aus den Blüten des Bitterorangenbaums (Citrus aurantium) gewonnen wird. Das Neroliöl wird durch Dampfdestillation gewonnen und hat einen süßen, unverwechselbaren Zitrusduft.

Es wird häufig in der Parfümerie und Aromatherapie verwendet. Der Legende nach ist Neroliöl nach Anna-Marie de Nerola benannt, einem italienischen Aristokraten, der das Öl im Europa des 17. Jahrhunderts popularisierte.

Verwandte ätherische Öle

Orangenbäume produzieren eine Vielzahl von ätherischen Ölen. Der Bitterorangenbaum liefert auch ätherisches Petitgrainöl. Während Neroliöl aus den Blüten gewonnen wird, wird Petitgrainöl aus den Blättern und jungen Zweigen gewonnen.

Ferner unterscheidet sich Petitgrain chemisch von Neroli und besitzt ein holzigeres Aroma. Bergamotte Orange (Citrus Bergamia) ist eine eng verwandte Sorte. Die Schale der Bergamotte-Orangenfrucht wird verwendet, um ätherisches Bergamotte-Öl zu produzieren.

Dieses wird oft verwendet, um schwarzen Tee, Chai und Marmelade zu aromatisieren. Orangenöl, das aus der Schale der süßen Orangenfrucht (Citrus sinensis) gewonnen wird, findet sich oft in Schönheitsprodukten, Reinigungsmittel und Aromastoffen wieder.

Verwendung von Neroliöl

Neroliöl in den Schönheitsprodukten

Weiterhin wird ätherisches Neroliöl für sein Aroma geschätzt und ist eines der am häufigsten verwendeten ätherischen Ölen in der Parfümerie. Wusstet Ihr, dass der Begriff “Eau de Cologne” der Name einer bestimmten Duftformel ist. In dieser Durftformel sind Neroli, Bergamotte, Lavendel, Zitrone und Rosmarin enthalten.

Bei richtiger Anwendung ist Neroliöl nicht toxisch, reizt nicht und ist für empfindliche Haut unbedenklich. Es befeuchtet trockene Haut und kann das Auftreten von Narben und Dehnungsstreifen reduzieren. Neroli kann mit anderen ätherischen Ölen gemischt werden.

Es wird oft verwendet, um gelegentliche Reizungen zu lindern, die mit Psoriasis, Ekzemen und Dermatitis einhergehen.

Therapeutische Anwendungen

Die Vorteile von Neroliöl reichen weit über seinen angenehmen Duft und seine Fähigkeit hinaus, die Gesundheit der Haut zu unterstützen. Ferner wirkt es stark gegen Schadorganismen und bietet Vorteile als Verdauungshilfe. Neroli kann helfen Blähungen, Gas und Durchfall zu lindern. Außerdem kann das Öl unseren Schlaf fördern.

Aufgrund seiner entspannenden Eigenschaften wird Neroli häufig in der Aromatherapie verwendet. Obwohl die Aromatherapie von einigen mit Skepsis betrachtet wird, hat sie echte, wissenschaftlich belegte Eigenschaften. Diese Vorteilen zeigen sich insbesondere bei Stress.

Studien konnten feststellen, dass das Einatmen einer ätherischen Ölmischung, die Neroli enthält, den Blutdruck signifikant senkt, Stress reduziert und die Stimmung verbessert. Aufgrund seiner milden, beruhigenden Wirkung ist Neroli ein entspannendes Massageöl.

Außerdem kann Neroliöl die Gesundheit von Frauen positiv beeinflussen. Eine Studie fand heraus, dass Aromatherapie mit Neroli eine sichere, einfache, natürliche und effektive Methode zur Verringerung von Angstsymptomen ist.

Eine andere Studie testete die Auswirkungen von Neroliöl auf Frauen in den Wechseljahren und stellte fest, dass die Inhalation des ätherischen Öls, Stress und Blutdruck senkte und die Pulsfrequenz verbesserte. Als zusätzlichen Bonus kam die Studie zu dem Schluss, dass Neroliöl auch das endokrine System unterstützen kann.

Chemische Zusammensetzung von Neroliöl

Neroliöl hat eine einzigartige chemische Zusammensetzung. Das Öl besteht aus über dreißig verschiedenen Verbindungen, einschließlich Nerolidol, alpha-Terpineol, alpha-Terpinylacetat und Farnesol. Limonen, die häufigste Verbindung in Neroliöl, wird als Heilmittel gegen Sodbrennen und saurem Reflux verwendet.

Neroli Ölmischungen

Viele ätherische Öle müssen mit anderen Ölen oder wasser verdünnt werden, bevor sie sicher auf der menschlichen Haut angewendet werden können. Neroliöl sollte verdünnt werden. Jedoch nicht weil es unsicher ist, sondern weil es ziemlich teuer ist!

Reines Neroliöl kann bis zu 30 Euro für 10 g kosten! Hüten dich vor Einzelhändlern, die deutlich weniger verlangen – es ist wahrscheinlich eine Fälschung oder eine Mischung aus anderen Stoffen.

Es ist nichts falsch mit einer ätherischen Ölmischung … solange es nicht als 100% reines Neroliöl deklariert wird. Sei vorsichtig und lese die Zutatenaufkleber und Bewertungen, bevor Du ein Neroli Produkt kaufst.

Warum ist Neroli so teuer?

Warum ist Neroliöl so teuer? Weil Neroli teuer in der Herstellung ist. Es braucht eine Tonne Bitterorangenblüten, um ein Liter Öl herzustellen. Zum Glück passt Neroliöl gut zu anderen ätherischen Ölen, so dass man es gut mischen kann.

Öle die häufig mit Neroli vermischt werden sind Benzoinöl, Geraniumöl, Lavendelöl, Jasminöl und Rosmarinöl. Neroli passt auch gut zu anderen Zitrusölen.

Reines Neroliöl

Loading...