So werden Sie Bauchfett ihm Schlaf los

Loading...

Es gibt viele ungesunde Gewohnheiten, die zu Bauchfett führen und es gibt auch einige Geheimtricks, die Abhilfe versprechen – aber für die meisten muss man einiges tun. Wie toll, dass man Bauchfett aber auch im Schlaf loswerden kann. Das ist genau die richtige Methode für uns!
Die Wissenschaft weiß schon längst, dass Schlafstörungen und Schlafdefizit mit ein Faktor sind, warum der Körper Fett ansetzt. Wenn Sie zu wenig schlafen, schüttet Ihr Körper das Stresshormon Cortisol aus. Das führt dazu, dass Fett im Körper gelagert wird. Als Stressreserve sozusagen. Wer also zu faul ist, mit Sport oder einer Ernährungsumstellung gegen Extra-Kilos anzugehen, der sollte sich auf seinen Schlaf konzentrieren. Denn zu faul zum Schlafen ist bestimmt keiner, oder?

So viele Stunden müssen Sie schlafen, um Bauchfett loszuwerden

Shawn Arent, Direktor des Gesundheitszentrums der Rutgers Universität in New Jersey, erklärt: „Die meisten Menschen, die versuchen, Gewicht zu verlieren, machen einen großen Fehler: Sie schlafen zu wenig.“ Denn im Schlaf regeneriert und repariert sich der Körper selbst. Es werden Hormone freigesetzt, die die Muskel- und Proteinsynthese stimulieren und den Fettabbau ankurbeln. Diese wundervollen Hormone erreichen nachts ihren Höchststand. Schlafen Sie nicht lange genug, dann kommen Sie nicht in den Genuss der hormonellen Helfer.

Untersuchungen haben gezeigt, dass nur vier bis fünf Stunden Schlaf pro Nacht zu Fettleibigkeit führen können. Die Empfehlung des Experten lautet: „Sieben bis neun Stunden Schlaf regelmäßig sind ideal, um Fettleibigkeit im Schlaf entgegenzuwirken.“
Und nicht nur der Bauch wird uns den ausreichenden Schlaf danken, auch der Rest des Körpers.

Loading...