Ist es ratsam, das Baby aufzuwecken, um die Windel zu wechseln?

Loading...

Die Haut des Babys reagiert sehr empfindlich auf irritierende Faktoren wie Urin, Kot oder Kosmetikprodukte. Häufiges Windeln ist notwendig, um Scheuern oder Dermatitis zu vermeiden.

Die Entscheidung, das Baby zu wecken, um die Windel zu wechseln, hängt von verschiedenen Umständen ab. Für eine Mutter, die es schwer hat, ihr Baby in den Schlaf zu bekommen, fällt es ihr vermutlich nicht ein, das Baby aufzuwecken, um ihre Windel zu wechseln. Niemand möchte sich mit einem weinenden Baby auseinandersetzen, indem er seinen Schlaf unterbricht.

Wenn das Baby jedoch häufig unter Windelausschlag leidet, ist es sehr wahrscheinlich, dass seine Mutter das durch das Scheuern erzeugte Unbehagen mehr schätzt und weckt, um die Entwicklung von Dermatitis zu verhindern.

Das Baby aufwecken, um die Windel zu wechseln: Ist es am ratsamsten?

Wie wir in anderen Publikationen gesagt haben: Jedes Baby ist einzigartig. Das Beste für ein Baby wird nicht unbedingt für ein anderes funktionieren. Nicht einmal unter Geschwistern sollte man sich auf die gleiche Formel verlassen.

Ist es ratsam, das Baby aufzuwecken, um die Windel zu wechseln?

Es liegt an den Eltern zu bestimmen, was die Besonderheiten des Babys sind . Analysieren wir dann die Faktoren, die die Entscheidung beeinflussen, das Baby zu wecken, um die Windel zu wechseln.

Was hat Priorität: Ruhe oder Hygiene?

Zweifellos ist es für die empfindliche Haut des Neugeborenen schädlich , eine Windel für lange Zeit nass oder mit Kot zu hinterlassen. Gleichzeitig ist es für die Entwicklung des Babys nicht wichtig, den Schlaf zu unterbrechen.

Während das Baby wach ist, gibt es kein Problem mit dem Wechsel der Windel, die Frage schwingt bei den Eltern mit, wenn das Baby eingeschlafen ist. Priorisieren Sie, was für Ihr Baby am besten ist, wenn Ruhe oder Hygiene der Schlüssel für die beste Entscheidung ist .

Ist es ratsam, das Baby aufzuwecken, um die Windel zu wechseln?

Gewöhnlich, wenn Nahrung den Magen des Babys erreicht, evakuiert es. Dies wird der duodenokolische Reflex genannt, der die perfekte Zeit war, die Windel zu wechseln. Ein mit Säuglingsnahrung gefüttertes Baby wacht alle 3 Stunden auf: Das Baby wacht auf, füttert und verändert es. Wecke das Baby nicht auf .

Wenn das Baby mit dem Stillen gefüttert wird, ist es üblich, häufiger urinieren und defäkieren, sowie häufiger füttern. Daher wird es mehr Aufwachen geben und es wird die ideale Zeit sein, die Windel zu wechseln, ohne die Momente zu unterbrechen, in denen Sie einschlafen.

Aber mein Baby schläft schon 6 Stunden oder mehr in Folge! Was mache ich?

Die Unentschlossenheit wird schlimmer, wenn das Baby bereits 6 oder 7 Stunden hintereinander schläft. Das Erwachen des Babys, um die Windel zu wechseln, wird zu einem Problem für Eltern, motiviert viele Konsultationen bei Kinderärzten und Müttern.

Wegwerfwindeln werden zunehmend saugfähig. Es gibt sogar Versionen für die Nacht, die genau hergestellt werden, um dem Baby Schlaf zu garantieren. Ein Baby, das 6 oder 7 Stunden hintereinander schläft, muss nicht aufgeweckt werden, zu Die Windel sollte die Flüssigkeit aufnehmen und relativ trocken bleiben, bis Sie am nächsten Tag aufwachen.

Ist es ratsam, das Baby aufzuwecken, um die Windel zu wechseln?

Stellen Sie sicher, dass Sie die Windel wechseln, bevor Sie schlafen gehen , dass Ihre Haut sauber und trocken ist und Sie eine gute Salbe oder Schutzcreme auftragen, um die Haut vor Wundreiben zu schützen. Beraten Sie sich mit Ihrem Kinderarzt, welches die beste Creme ist, die Sie auf die Haut Ihres Babys auftragen können.

Wenn das Baby für Nachtaufnahmen aufwacht, schläft es normalerweise während der Stillzeit ein. Daher ist es völlig kontraproduktiv, ihn aufzuwecken, um es zu ändern . Die Windel sollte bis zum nächsten Morgen trocken bleiben und gewechselt werden, sobald sie aufwacht.

Wann sollte ich das Baby wecken, um die Windel zu wechseln?

Wenn die einzige Möglichkeit für ein Baby ist, Stoffwindeln zu benutzen, weil die Wegwerfwindel Allergien erzeugt , ist es am besten, das Baby zu wechseln, wenn es defäkiert oder wenn die Feuchtigkeit übermäßig ist. Leider musst du ihn aufwecken oder er wird aufwachen, während du den Wechsel machst.

Eine Abdeckung zwischen der Matratze und dem Betttuch hilft, das Baby von Feuchtigkeit zu isolieren. Es könnte auch funktionieren, um eine Decke oder ein zusätzliches Handtuch zwischen der Matratze und dem Blatt zu finden. Die grundlegende Sache ist, das Baby von der Feuchtigkeit zu trennen, um zu sehen, wenn es möglich ist, den Schlaf nicht zu unterbrechen.

Bei einem Baby mit Durchfall muss es sofort gewechselt werden , da der Stuhl in der Regel angesäuert und auf der empfindlichen Haut des Babys abrasiv ist. Selbst wenn eine Wegwerfwindel mit hoher Absorptionsfähigkeit verwendet wird, muss die Windel gewechselt werden und mit der Änderung ist es am sichersten aufzuwachen, mit all den Unannehmlichkeiten, die mit dem Wiedereinschlafen einhergehen.

Loading...