Die größten Feinde des Darms

Loading...

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.

Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren! Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

Der Darm ist zwar unter größtes Organs, doch gehen wir meist nicht ansatzweise gut mit ihm um! Wir verraten euch sechs Dinge, die der Darmflora schaden!

Fett und Zucker

    Jeder von uns wird gelegentlich, immer wieder mal in die Fett- und Zuckerfalle tappen – gar keine Frage. Doch unserem Darm zuliebe, sollten wir bei dem Konsum von fett- und zuckerreichen Lebensmittel besonders gut aufpassen. Der Darm kann davon lediglich eine begrenzte Menge aufnehmen. Doch das ist noch gar nicht das Problem an der ganzen Sache! Fett und Zucker erhöhen die Risiken, an chronisch entzündlichen Darmerkrankungen zu erleiden.

Milchprodukte

    Ein Großteil aller Erwachsenen haben ein Problem mit der Verträglichkeit von Milch. Es sind knapp 20 Prozent der Deutschen Bevölkerung die an Laktoseintoleranz leidet. Das liegt daran das der Milchzucker nicht richtigg verdauut wird. Sie wandert also in den Dickdarm und führt dort letztlich zu Blähungen und Durchfall. Selbst für Menschen, die keinerlei Probleme mit Milchprodukten haben, sind sie mit Vorsicht zu genießen! Es kann zu einer Verschleimung des Verdauungssystem führen!

Tierisches Eiweiß

    Das Eiweiß sollte nur in Maßen zugenommen werden. Eine Studie zeigte das tierische Proteine zu einem früheren Tod führen könnten. Rotes Fleisch, wie Rind oder Schwein, die besonders viel Eiweiß enthaöten, können das Darmkrebs-Risiko um ein vielfaches erhöhen. Wer Fleisch allerdings zu sich nehmen möchte, sollte ein bis zwei mal pro Woche auf den Lebenpartner aushalten können. Es ist allerdings wichtig das die Häppchen gut gekaut werden.

Auf der nächsten Seite gehts weiter!


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2

Loading...