Die Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs

Loading...

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine direkte Folge eines Defekts in der Teilung der Zellen , aus denen dieses Organ besteht. Sie sind abhängig von der Funktion in zwei Typen unterteilt:

  • Exokrine Funktion: produziert Enzyme, die in den Verdauungstrakt gelangen und Nährstoffe abbauen.
  • Endokrine Funktion: Sie produzieren mehrere Hormone, die ins Blut abgegeben werden, zum Beispiel Insulin.

Aus diesem Grund kann Bauchspeicheldrüsenkrebs von zwei Arten sein, exokrinen oder neuroendokrinen . Die Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs wird zwischen diesen beiden Arten unter anderem in den Symptomen und Zeichen unterschieden.

Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs durch Anzeichen und Symptome

Abhängig von der Tumorlinie wird es einige Symptome oder andere erzeugen.

Exokrine Tumoren

Um sie zu verstehen, ist eine kleine Erklärung über die Zirkulation von Bilirubin notwendig. Bilirubin ist ein Pigmentprodukt des Abbaus von Hämoglobin . Unter normalen Bedingungen zirkuliert es durch die Gallenwege (von der Leber zum Darm) . Es bietet auch eine Färbung des Stuhls.

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich direkt neben dem Zwölffingerdarm, wo die Gallengänge letztendlich ankommen. Das Wachstum eines Tumors an dieser Stelle erzeugt eine Obstruktion. So bleibt Bilirubin in der Leber schädlich oder gelangt in die Haut oder andere Organe. Dies erzeugt die Symptome, die unten aufgeführt sind.

Zunächst Gelbsucht , bei der es um Gelbfärbung von Haut und Schleimhäuten geht . Auch erscheinen Acolia, die weißen Kot sind, und Colurie, die brauner Urin ist, weil das Bilirubin von den Nieren ausgeschieden wird. Es endet auch die gesamte Haut stechen .

Die Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs

Die oben genannten Symptome treten im Allgemeinen bei Neuroendokrinen nicht auf, weil sie weniger wachsen.   Das Wachstum und die Invasion von Strukturen erzeugt auch Darm- und Rückenschmerzen. Übelkeit und Erbrechen werden ebenfalls erfahren . Unspezifische Symptome von Krebs sind Gewichtsverlust und Appetitlosigkeit.

Neuroendokrine Tumoren

Je nachdem, aus welchem ​​Hormon die Zelle, aus der sich der Tumor entwickelt, besteht, werden einige Symptome oder andere Symptome auftreten.

Bildtests

Computertomographie (CT- oder CT-Scan)

Durch diesen Test erhalten wir allgemein transversale Bilder (wie wenn wir eine Wurst schneiden) mit Röntgenstrahlen.Es gibt eine spezielle Art von CT zur Beobachtung der Bauchspeicheldrüse, die Pankreas-Protokoll-CT ist. Währenddessen wird ein intravenöser Kontrast eingeführt , der die Bereiche hervorhebt, die am interessantesten sind.

Magnetische Resonanz (NMR)

In diesem Fall werden Bilder erhalten, indem der Körper Radiowellen und Magnetfeldern ausgesetzt wird. Es gibt auch eine spezielle MRT, die NMR-Cholangiopankreatographie, durch die Gallen- und Pankreasgänge beobachtet werden. Damit könnten wir eine mögliche Behinderung aufzeigen.

Die Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs

Ultraschall

Es ist eine Technik, die es ermöglicht, jede Struktur innerhalb des Organismus zu beobachten, indem man die Dichte jedes einzelnen aufspürt. Dies kann der erste Test sein, der durchgeführt wird, weil er einfach und schnell ist und die Person keiner Strahlung aussetzt.

Im Fall der Bauchspeicheldrüse (ein Organ, das wir “versteckt” nennen), kann es weniger nützlich sein als frühere Tests, weil es eine schlechtere Definition bietet. Endoskopischer Ultraschall kann jedoch durchgeführt werden, indem das Ultraschallgerät am Ende eines Endoskops (ein flexibler Schlauch, der in den Darm eingeführt wird) angeordnet wird.

Die Aufnahme des Bildes von diesem Punkt aus, sehr nahe an der Bauchspeicheldrüse, kann die Definition des Bildes stark erhöhen. Es ist auch möglich, eine Biopsie einem endoskopischen Ultraschall zuzuordnen, der von diesem benachbarten Ort aus auf das Gewebe zugreift.

Endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie (ERCP)

Bei dieser Technik wird das Endoskop in den Gallengang eingeführt, der von den Gallen- und Bauchspeicheldrüsengängen bis zum Darmeingang verläuft. Von hier aus wird auf die Gallen- und Pankreasgänge zugegriffen und ein Kontrast eingeführt , der es ermöglicht, sie besser zu sehen. Durch diesen Test können wir sehen, ob einer dieser Kanäle durch einen möglichen Pankreastumor behindert wird.

Szintigraphie von Somatostatinrezeptoren oder “Octreoscan”

In diesem Fall wird ein an eine radioaktive Substanz gebundenes Hormonanalogon (Octreotid) injiziert. Dieses Set haftet am Tumor und zum Zeitpunkt der Aufnahme ist das Bild hervorgehoben , aber nur bei Neuroendokrinen.

Positronen-Emissions-Tomographie (PET)

Es verwendet einen Mechanismus, der dem vorherigen analog ist, aber dieses Mal injiziert es Glukose, die an eine radioaktive Substanz gebunden ist . Der Tumor, der viel zelluläre Aktivität hat, verbraucht viel Glukose , was sich im Bild widerspiegelt. Heute kann ein kombiniertes Bild zwischen PET und CT aufgenommen werden, was die Definition stark erhöht.

Analytische Tests

Exokriner Tumor

Die analytischen Werte der Leberfunktion können verändert sein . Elevationslevel einiger Tumormarker können auch gefunden werden, wie zum Beispiel:

  • Carcinoembryonales Antigen (CEA)
  • Ca 19.9

Neuroendokrine Tumoren

In diesem Fall können die Gehalte bestimmter Hormone wie Insulin, Gastrin, Glucagon, Somatostatin, pankreatisches Polypeptid und vasoaktives intestinales Peptid (VIP) verändert werden.

Biopsie

Sie können auch eine Probe der Bauchspeicheldrüse nehmen und dann in der medizinischen Abteilung der Pathologie analysieren und feststellen, ob es sich um einen Tumor handelt oder nicht. Dies kann perkutan (durch die Haut), endoskopisch (wie oben diskutiert) oder chirurgisch erfolgen.

Loading...