Achtung, diese Lebensmittel haben mehr Kalorien als du denkst!

Loading...

Wusstest du, dass 3 Esslöffel Nutella soviele Kalorien haben wie ein Snickers Riegel? Wir alle wissen, dass bestimmte Lebensmittel mehr Kalorien enthalten als andere. Es ist ziemlich offensichtlich: Wenn eine Mahlzeit voller Öl glänzt, ist es höchstwahrscheinlich voller Kalorien. Aber bestimmte Lebensmittel haben mehr Kalorien, als man sich vorstellen kann. Wir haben 10 Lebensmittel aufgespürt, die dich von der Kalorienmenge sicherlich genauso überraschen werden wie uns! Außerdem erfährst du, warum Reiswaffeln ganz und gar nicht als Diätsnack geeignet sind! Sie stoppen sogar die Fettverbrennung! Also unbedingt bis zum Ende lesen.

Das sind die Hauptschuldigen!

Zwei Hauptschuldigen, die unsere Mahlzeiten zu wahren Kalorienbomben machen sind Zucker und Öl. Je süßer oder fettiger ein Lebensmittel ist, desto höher ist der Kaloriengehalt. Und dazu braucht man gar nicht große Mengen: Ein Esslöffel Rapsöl enthält 124 Kalorien und die gleiche Menge Zucker (etwa 12 Gramm) enthält 45 Kalorien. Das sind Mengen, die für die Definitionen der meisten Menschen akzeptabel sind, aber die Zuckermenge, die beispielsweise in einem Müsliriegel enthalten ist, ist schon bedenklich!

Es ist gut, im Hinterkopf zu behalten, dass, wenn man nicht auf einer superstrengen Diät ist, ein wenig von fast allem in Ordnung ist. Aber es gibt eine Menge Lebensmittel da draußen, von denen wir viel mehr essen, als wir in einer Sitzung essen sollten, und die Kalorien können sich wirklich summieren.

Schon eine kleine Menge dieser Lebensmittel kann mehr Kalorien enthalten, als man denkt, also solltest du sie mit Bedacht genießen. Einige von ihnen haben den Ruf, auch gesund zu sein, aber das ist nicht immer der Fall, wenn den Portionsgrößenanteil überschreiten. Während wir also nicht sagen, dass diese Lebensmittel standardmäßig ungesund sind, enthalten sie einfach mehr Kalorien, als du wahrscheinlich denkst.

 

Diese 10 Lebensmittel haben richtig viele Kalorien

1. Trauben

Auch wenn Obst natürlich gesund ist, hat so manches mehr Kalorien, als  du denkst. An der Spitze der Liste stehen Weintrauben. Ja, diese Frucht ist voller Vitamine, aber ein hoher Fruktosegehalt macht sie einfach zu klein und kalorienreich. Mal zum Vergleich: So  haben 100 Gramm Trauben 71 Kalorien, eine Papaya nur noch 13.

 

2. Salatdressing

Oftmals denkt man, dass man mit einem Salat zum Mittag nicht viel falsch machen kann. Im Grunde ist das auch eine tolle Idee. Allerdings bitte ohne cremige Salatdressings. Gerade fertige Salatdressings enthalten oft viel Zucker und sind kalorienlastig. Die bessere Option ist, das eigenes Dressing herzustellen und dabei weniger Öl zu verwenden.

 

3. Nüsse

Ja, Nüsse bieten gute gesunde Fette, aber sie sind voller Kalorien. 100 Gramm Mandeln haben 570 Kalorien, Walnüsse 654 Kalorien und Macadamianüsse 718. Das sind eine Menge Kalorien, wenn man bedenkt, dass man nicht wirklich mit ein paar Nüssen voll werden kann. Und wie schnell hat man bitte so ein paar Nüsse gesnackt.  Wer abnehmen möchte, sollte dann doch lieber zu Weintrauben greifen.

 

4. Avocado

Der Avocadohype ist berechtig, denn die grüne Frucht hat tolle Nährwerte. Allerdings hat diese Supernahrung auch etwa 465 Kalorien pro 100 Gramm, was fast so viel ist wie ein Schokoladenriegel. Auch wenn die Frucht aus ungesättigten Fettsäuren (guten Fetten) besteht, sollte man sie trotzdem in Maßen genießen.

 

5. Pesto

Gerade industriell hergestelltes Pesto enthält jede Menge Zucker und viel billiges Öl. Das ist keine besonders gute Kombination. Dann lieber selber machen oder zur Tomatensoße greifen.

 

6. Müsli

Es sieht so gesund aus, aber auch Müsli hat viel Zucker und viel Fett. Eine gesündere Alternative wären Haferflocken und frische Früchte wie Beeren und Äpfel.

 

7. Latte Macchiato

Der beliebte Macchiato steht auch auf dieser Liste. Das liegt an der Milch. Der Latte hat bereits 130 Kalorien und wenn man  Zucker hinzufügt, kommt man leicht auf 200 Kalorien. Ein schwarzer Espresso hingegen hat nur zwei Kalorien.

 

8. Ketchup

Du dachtest, Pommes wären schlecht? Warte, bis du von Ketchup hörst. Obwohl Ketchup kaum Fett enthält, enthält es doch viel zu viel Zucker. Ganze 11 Zuckerwürfel pro 100 Gramm. Nein danke!

 

9. Müsliriegel

Viele Müsliriegel enthalten leider neben Zucker und schlechtem Fett viele verarbeitete Chemikalien. So werden aus den so gesund angepriesenen Riegel ungesunde Kalorienbomben. Lieber seinen eigenen Müsliriegel aus Trockenfrüchten, Samen und Nüssen selber machen.

 

10. Reiswaffeln

So leicht und so luftig sind Reiswaffeln und somit der als der ultimative Diät-Snack-angepriesen. Aber diese überraschend ungesunden Lebensmittel haben keinen Ballaststoff und können einen hohen Natriumgehalt haben. Ein einfacher Reiskuchen wiegt nur 9 Gramm, aber 80 Prozent davon sind Kohlenhydrate. Im Vergleich dazu wiegt eine kleine Kartoffel –  170 Gramm, aber nur 23 Prozent sind Kohlenhydrate.

Auf dem 2. Blick haben Reiswaffeln doch jede Menge Kalorien. Denn den Waffeln wird die Flüssigkeit entzogen, somit ist die Kaloriendichte sehr hoch.

 

Zum Vergleich:

100g Reiswaffeln 390kcal

100g gekochter Reis 73kcal

 

Angebliche Sattmacher

Angeblich sollten Reiswaffeln satt machen und sind daher gut als Snack geeignet.  Zu den sättigenden Nährstoffen zählen Protein, Fett und Ballaststoffe. Alle davon sind nicht bzw. kaum in Reiswaffeln enthalten, dementsprechend können sie kaum den Hunger stillen. Es kann sogar genau zum Gegenteil führen, denn durch den starken Einfluss auf den Blutzuckerspiegel kann es zum Heißhunger kommen.

 

Fettverbrennung wird gehemmt

Sogar die Fettverbrennung wird durch den Verzehr der Waffeln gestoppt. Denn die Reiswaffeln haben einen hohen glykemischen Index von 83. Dieser sagt aus wie stark der Blutzuckerspiegel beeinflusst wird und dementsprechend auch die Insulinausschüttung. Ein hohes Insunlinaufkommen hemmt die Fettverbrennung. Demnach sollte man sich vorher zwei Mal überlegen ob man mit Reiswaffeln abnehmen bzw. Fett verbrennen will.


Loading...