Abnehmen mit 50 – so geht es mit Erfolg und Spaß

Loading...

Geht es Ihnen auch so wie so vielen Frauen?

Kaum hat man die magischen 50 erreicht oder schon ein wenig überschritten, geht es mit der Figur bergab.

Anstatt der bisher gertenschlanken Taille hat sich jetzt  in der Körpermitte ein dicker Bauch mit vielen Rettungsringen eingenistet.

Nach meiner Erfahrung müssen Sie sich damit nicht abfinden.

Auch ab 50 ist es nicht zu spät, den Speckröllchen zu Leibe zu rücken.

Erfahren Sie, wie Abnehmen mit 50 am schnellsten geht.

Ist Abnehmen mit 50 überhaupt möglich?

Warum ist Abnehmen mit 50  so schwierig?

Dafür gibt es mehrere Gründe.

Grund Nr. 1: Niedrigerer Grundumsatz

Der Grundumsatz ist die tägliche Aktivität Ihres Körpers im absoluten Ruhezustand.

Ab 40 geht es los.

Der Körper schaltet auf Bestandserhaltung um und verlangsamt den Stoffwechsel.

Dadruch sinkt der Grundumsatz  allmählich im Verlauf der Jahre.

Schon im Ruhezustand benötigen Sie immer weniger Energie in Form von Kalorien.

Grund Nr.2: Weniger Muskelmasse

Zudem verliert der Mensch an Muskelmasse und setzt dafür mehr Fett an.

Ab 30 verringert sich die Muskelmasse pro Jahr um etwa ein Prozent.

So fällt allmählich ein großer Energieverbraucher aus.

Denn, auch wenn die Muskeln nicht aktiv sind, verbrauchen sie doch viel Energie.

Grund Nr. 3: Weniger Sematropin

Die Hirnanhangdrüse produziert immer weniger Sematotropin, das Körperfett abbaut.

Grund Nr. 4: Weniger Hormone

In den Wechseljahren geraten die Hormone aus dem Gleichgewicht.

Die Hormonproduktion lässt nach.

Die Eierstöcke produzieren weniger Hormone.

Der Eisprung wird immer seltener und findet schließlich gar nicht mehr statt.

Damit fällt ein weiterer großer Kalorienverbraucher weg.

Denn der Körper einer Frau hat pro Tag etwa 300 kcal verbraucht, um einen Eisprung pro Monat zu generieren.

Gleichzeitig kommt es zu einem Östrogen-Überschuss, der das Gewicht steigen lässt.

Das Fett lagert sich vorwiegend am Bauch ein.

Folge

Wer trotzdem genauso weiter isst (frisst) wie früher und keinen Sport macht, wird unweigerlich zunehmen.

Machen Sie es daher anders.

(.)

Was bei mir super funktioniert:

  • Sport treiben – am besten zwei bis drei Mal pro Woche
  • Ernährung umstellen

Abnehmen mit 50 – mit Sport geht es am schnellsten

Noch Schlanke können das vermeiden, wenn sie durch

  • geeignete Ernährung täglich nicht mehr Kalorien zu sich nehmen als sie brauchen
  • Sport mehr Kalorien verbrauchen als sonst.

Wer bereits zugenommen hat, muss schon mehr tun:

Seine Ernährung in 10 Schritten umstellen und sich viel mehr bewegen.

Abnehmen mit 50 ist nur dann erfolgreich, wenn man mehr Kalorien verbrennt als man benötigt.

Treiben Sie daher wieder und mehr Sport – am besten zwei bis drei Mal pro Woche.

So kurbeln Sie Ihre Fettverbrennung wieder an und jagen damit Ihren Stoffwechsel wieder hoch.

Geeignete Sportarten ab 50 sind:

  • Radfahren
  • Nordic Walking
  • Langlauf
  • Aqua-Jogging
  • Wassergymnastik
  • Schwimmen
  • auf jeden Fall ein kontinuierlicher Muskelaufbau

Ich habe die besten Erfahrungen mit Nordic Walking, Langlauf und stetigem Muskeltraining gemacht.

Durch starke Muskeln erhöht sich der Grundumsatz Ihres Organismus.

Abgesehen davon, müssen Sie Muskelaufbau betreiben, um dem altersbedingten Muskelschwund entgegen zu wirken.

Ein flacher Bauch, straffe Beine sowie ein Knack-Po bleiben durch Muskelaufbau kein unerfüllbarer Wunschtraum mehr.

Je mehr Muskeln Sie besitzen, umso

  • mehr Kalorien verbrauchen sie 
  • leichter geht das Abnehmen mit 50

Abnehmen mit 50 durch Ernährungsumstellung

Um den Jo-Jo-Effekt von vorneherein auszuschalten, sollten Sie das Abnehmen langsam angehen – und keine Diät machen.

Bedenken Sie:

Ihre Haut muss parallel zum Gewichtsverlust mitschrumpfen.

Sonst hängt sie an Ihrem Körper nur schlaff herunter und Ihr Gesicht wird faltig.

Planen Sie daher ein, pro Monat nur ein bis zwei Kilo abzuspecken.

So schaffen Sie es in 4 Schritten:

  1. Stellen Sie Ihre Ernährung dauerhaft auf gesund, abwechslungsreich, fettarm und dafür vitalstoff- und ballaststoffreich um.
  2. Führen Sie zunächst ein Ernährungstagebuch, um ungesunde Nahrungsmittel zu erkennen und auszusondern.
  3. Achten Sie grundsätzlich auf regelmäßige Mahlzeiten, um Heißhungerattacken zu vermeiden.
  4. Legen Sie zwischen den Mahlzeiten eine Pause von mindestens 4-5 Stunden ein, um der Insulinfalle zu entgehen.

(.)

Die 50+-Ernährung steht unter dem Motto weniger, aber besser und gezielter.

Lassen Sie daher die Finger von Fertignahrung und kochen Sie lieber selber.

Beginnen Sie mit einfachen Rezepten aus der veganen und Mittelmeerküche.

Kaufen Sie Gemüse und Fleisch direkt beim Bauern oder in einer Metzgerei, die das Fleisch aus der Region bezieht.

Verzehren Sie möglichst viel

-Gemüse (Möhren, Blumenkohl, Spinat, grüne Erbsen, Brokkoli, Bohnen)

-Obst (Äpfel, Orangen, Kiwis, Bananen und das Obst aus der jeweiligen Saison),

-Kartoffeln

-Quark 

-Salat

Essen Sie nur mittelviel Fisch (Lachs, Hering, Makrele), Eier, Nudeln, Brot, Pflanzenfett, mageres Fleisch und Vollkornprodukte.

Essen Sie wenigstens einmal pro Woche Hülsenfrüchte wie Erbsen, Grüne und weiße Bohnen.

Genießen Sie jeden Tag Milchprodukte wie Buttermilch, Käse, Quark, Naturjoghurt.

Wer an Laktose-Intoleranz leidet, sollte eher zu Schafmilch-und Ziegenmilchprodukten greifen.

Es gibt sie beim Rewe, Edeka und beim Temma im Kölner Süden.

Essen Sie wenig fettes Fleisch, salzige Snacks, Kuchen, Wurstwaren, und Süßigkeiten.

Trinken Sie nur wenig Alkohol, zuckerhaltige Säfte und Softdrinks und dafür mehr Mineralwasser und Früchtetees.

Meiden Sie Weißbrot, Semmeln und Brötchen aus hellem Mehl und greifen Sie zu dunklem oder Vollkornbrot.

(.) Anzeige

(.)

Nachfolgend finden Sie Beispiele für Gesundes Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Beispiele für ein gesundes Frühstück

  • Obstsalat aus Äpfeln, Ananas, Bananen und Erdbeeren
  • Haferflocken mit Bananen-, Äpfelstückchen oder Erbeeren und Natur-Joghurt
  • Vollkornbrötchen mit magerem Schinken oder Käse und mit Gurken und Tomatenscheiben
  • Selbst gemischtes Müsli mit (Ziegen-, Schaf-) Milch und Obststückchen

Beispiele für ein gesundes Abendessen

  • gedünsteter Lachs mit Prinzessbohnen, gewürzten Kartoffeln und gemischten Salat.
  • in Olivenöl gedünstete Austernpilze mit Kapern, Fetakäse und einem gemischten Salat.
  • Im Ofen und Alufolie gedünsteter Feta-Käse mit Tomaten und mediterranen Gewürzen
  • Quinoa-Burger (erhältlich beim Temma im Kölner Süden)
  • Fettarm gebratenes Steaks bzw. Koteletts mit einem gemischten Salat

Beispiele für ein gesundes Mittag-bzw. Abendessen

  • Chinesisches Gemüse im Wok mit Reis
  • Schinkennudeln (mit fettarmer Sahne und Schinken)
  • Risotto
  • Chicken Tikka Masala mit Kartoffeln und Reis (klein geschnittene Hühnerbrüste aus einer guten Metzgerei, mit gedünsteten kleine Kartoffeln, Masala-Gewürz und Steamed Rice)
  • Gedünstetes Fleisch oder gegarter Fisch mit Gemüse und gemischten Salat

Abnehmen mit 50 durch gesundes Kochen

Dampfgarer von Philips

Bereiten Sie Ihr Essen möglichst schonend zu.

Das gelingt Ihnen am besten, wenn Sie  in Dampf garen.

Hintergrund:

Oft verhindert unsere Art des Kochens, dass wir erfolgreich abnehmen.

In der deutschen Hausmannsküche wird gerne in Butter oder anderen ungesunden Fetten gebraten und gekocht.

Diese Fette lagern sich als Hüftgold ab.

Zudem wird das Gemüse in Wasser weichgekocht oder gar zerkocht.

Dabei zerfällt es und verliert seine Farbe.

Darüberhinaus gibt es seine wertvollen Nährstoffe während des Kochen in das Kochwasser ab, das schließlich weggegossen wird.

Mit einem Dampfgarer  von Philips dagegen kochen Sie gesund, da  Sie das Gemüse schonend zubereiten.

Es behält seine Farbe, seinen Geschmack – und seine wertvollen Nährstoffe.

Diese Erfahrung habe auch ich gemacht.

Beim Dampfgaren kocht das Gemüse nicht im Wasser, sondern nur im Wasserdampf.

Der Wasserdampf umwabert das Grünzeug und dringt tief in die Zellen.

So wird das Essen zwar weich, aber bleibt trotzdem knackig – ohne zu zerfallen.

Dadurch nehmen wir bei unserer Verdauung Vitamine,  Mineralien und Spurenelemente besonders gut auf.

Loading...