6 Heilmittel für Erkrankungen der Harnwege

Loading...

Die Erkrankungen der Harnwege sind solche, die durch ein übermäßiges Wachstum der bakteriellen und viralen Agenzien verursacht werden , die das System bewohnen.

Sie beeinträchtigen die Gesundheit der Blase, der Nieren und der Harnwege und lösen unangenehme Symptome aus, die mehrere Tage andauern können.

Ihr Aussehen zeigt an, dass das Immunsystem geschwächt ist und nicht genügend , um den Körper gegen die Angriffe von Mikroben zu schützen.

Obwohl sie eher mild und vorübergehend sind, kann ihr Mangel an Pflege zu schweren Symptomen und Komplikationen führen, die die Lebensqualität beeinträchtigen.

Warum werden sie produziert? Was sind seine Symptome? Dann lösen wir diese Fragen und decken 6 natürliche Heilmittel auf, die helfen, sie zu kontrollieren .

Was sind die Ursachen von Harnwegserkrankungen?

Die häufigste Ursache von Harnwegserkrankungen ist das Überwachsen von E. coli- Bakterien, das natürlich im . Aber auch andere Arten von Viren, Pilzen und Parasiten können sie verursachen .

Die Mehrzahl der Infektionen tritt wie folgt auf:

  • Krankheitserreger gelangen in das System durch die Harnröhre, eine Röhre, die hilft, Urin aus dem Körper zu transportieren.
  • Im Inneren besiedeln diese Mikroorganismen das Gewebe der Blase und der Nieren und verbreiten die Infektion.
  • Frauen, die eine kürzere Harnröhre haben als Männer, sind in der Regel am stärksten betroffen.

Risikofaktoren

Zu den häufigsten Risikofaktoren gehören:

  • Habe schlechte Intimhygiene-Gewohnheiten.
  • Pflegen ungeschützten Sex
  • Halten Sie den Harndrang für eine lange Zeit.
  • Leiden unter Nierensteinen.
  • Habe Diabetes
  • Leiden Sie in den Harnwegen.
  • In der Phase der Schwangerschaft oder Menopause sein.

Symptome von Harnwegserkrankungen

6 Heilmittel für Erkrankungen der Harnwege

Die Symptome einer Harnwegserkrankung können bei jedem Patienten variieren , abhängig von dem

  • Bewölkter oder gelber Urin
  • Brennen beim Wasserlassen
  • Häufiges Bedürfnis zu urinieren
  • Wasserlassen in kleinen Mengen
  • Mildes Fieber
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Bauchschmerzen und Entzündungen
  • Urin mit starkem Geruch
  • Blutung im Urin

Natürliche Heilmittel zur Linderung von Erkrankungen der Harnwege

Die milderen Formen von Harnwegsinfektionen können mit einigen natürlichen Mitteln bekämpft werden. Wenn es keine Verbesserungen gibt, oder wenn Komplikationen auftreten, ist es wichtig, den Arzt zu konsultieren.

1. Backpulver

6 Heilmittel für Erkrankungen der Harnwege

Die alkalischen Eigenschaften helfen, die Umgebung zu verändern, in der sich Keime im Harntrakt vermehren müssen. Sein moderater Verbrauch beschleunigt die Linderung der Infektion und beruhigt die Beschwerden beim Wasserlassen.

Wie man es benutzt?

  • Einen Teelöffel in ein Glas Wasser geben und auf nüchternen Magen verzehren.

2. Ananas

Ananas enthält ein Enzym namens Bromelain, das die Entzündung der Harnwege verringert, um die Symptome von Infektionen zu beruhigen.

Wie man es benutzt?

  • Verbrauchen Sie mehrere Portionen Ananas pro Tag, bis Sie eine Verbesserung spüren.
  • Wenn Sie möchten, bereiten Sie es in Saft vor und nehmen Sie es 2 oder 3 Mal am Tag.

3. Blaue Preiselbeeren

6 Heilmittel für Erkrankungen der Harnwege

als das Heilmittel par excellence gegen Harnprobleme. Seine Konzentration von Antioxidantien und natürlichen Entzündungshemmern beschleunigt die Linderung dieser Krankheiten.

Wie man sie benutzt?

  • Essen Sie zweimal täglich ein Glas Blaubeersaft.

4. Heiße Kompressen

Die Anwendung von heißen Kompressen wirkt nicht auf die Keime, die die Infektion hervorrufen; Sie sind jedoch nützlich, um Entzündungen und Schmerzen im Unterbauch zu verringern .

Wie man sie benutzt?

  • Legen Sie eine heiße Kompresse auf den Problembereich.
  • Lassen Sie es für mindestens 10 Minuten wirken, damit die Hitze die Zirkulation aktiviert.

5. Teebaumöl

6 Heilmittel für Erkrankungen der Harnwege

Teebaumöl ist eine gute Ergänzung gegen virale und bakterielle Infektionen. Seine Wirkstoffe hemmen das Wachstum von Mikroorganismen und reduzieren Entzündungen.

Wie man es benutzt?

  • Verdünnen Sie es in warmem Wasser und führen Sie Sitzbäder für 5 Minuten durch.

6. Gerstenwasser

Die von Gerstenwasser regen die Reinigung der Harnwege an, um die Konzentration schädlicher Bakterien und Keime zu reduzieren.

Wie man es benutzt?

  • Bereite Gerstenwasser zu und konsumiere es 2 oder 3 Mal am Tag.

Leiden Sie an den Symptomen einer Harnwegserkrankung? Versuchen Sie eines der genannten Mittel und überprüfen Sie deren Vorteile .

Überprüfen Sie außerdem Ihre Hygienegewohnheiten, erhöhen Sie den Wasserverbrauch und vermeiden Sie Sex, bis Sie erleichtert sind.

Loading...