10 Fehler, die nicht selten beim Zähneputzen gemacht werden. Sie werden überrascht sein, was man beim Zähne putzen nicht alles falsch machen kann!

Loading...

Zähneputzen ist eine alltägliche Sache, die sehr wichtig für unsere Hygiene und die Gesundheit unserer Zähne ist. Wir tun es automatisch, doch leider viel zu oft falsch. Wir beachten einige essentielle Dinge nicht, obwohl diese einen großen Einfluss auf die Reinheit von Plaque und der Zahnzwischenräume haben. Wir glauben, nur weil wir uns grob die Zähne mit einer teuren Zahnpasta putzen, dass unsere Zähne immer gesund und schneeweiß bleiben, doch dies ist ein Irrtum.

Es ist wichtig, das Ganze richtig zu nutzen und die Richtlinien der korrekten Zahnpflege zu befolgen. Werfen Sie einen Blick auf die häufigsten Fehler beim täglichen Zähneputzen!

1

1. Das Zurückstellen einer nicht ordentlich gespülten Zahnbürste in den Zahnputzbecher

Ab und an vergessen wir, dass wir die Zahnbürste ordentlich reinigen müssen, nachdem wir uns damit den ganzen Dreck und die Bakterien von den Zähnen geputzt haben. Dies ist eine essentielle Angelegenheit, weil viele Bakterien zwischen den Borsten der Bürste verborgen bleiben und sie so das nächste Mal, wenn wir unsere Zahnbürste verwenden, sie zurück in unseren Mund befördern.

2

2. Übertriebenes Bürsten

Sie glauben, dass je härter Sie die Bürste drücken, desto weißer und besser werden Sie Ihre Zähne reinigen. Es ist überhaupt nicht ratsam, sich so die Zähne zu putzen! Lange und starke Bürsten tragen zum Abrieb des Zahnschmelzes bei und fördern eine Regression des Zahnfleisches.

3

3. Schwacher Druck

Sie müssen die Mitte finden! Wenn Sie nämlich Ihre Zähne zu sanft putzen, wird ein Sediment auf den Zähnen zurückbleiben.

4

4. Übermäßiges Bürsten

Langes Bürsten vernichten den Zahnschmelz! Es reicht vollkommen, seine Zähne für 3 Minuten zu putzen. Lieber öfter und kürzer, als selten und länger!

5

5. Das Putzen der Zähne nach einer Mahlzeit

Wenn Sie beginnen, Ihre Zähne unmittelbar nach dem Mittagessen oder Abendessen zu reinigen, dann werden Sie die Säuren auf ihnen verteilen und sie einreiben. Eine halbe bis dreiviertel Stunde nach dem Essen ist die ideal.

6

6. Badtechnik des Bürstens

Wenn Sie Ihre Zähne putzen, indem Sie die Zahnbürste von Seite zu Seite ziehen, dann ist dies ein weiterer grober Fehler! Die beste Technik ist die Verwendung von kreisförmigen Bewegungen und der sogenannten Bass-Methode. Ihr Ziel ist es, die Bürste in einem Winkel von 45 Grad anzusetzen und sie entlang der oberen und unteren Reihe von Zähnen zu ziehen. Die Borsten sollten sanft ihren Weg an die Orte zu finden.

7

7. Whitening Zahnpasta sollte nicht ständig ohne Unterbrechung verwendet werden!

Diese Zahnpasten können den Zahnschmelz schädigen und Zahnempfindlichkeit verursachen. Sie sollten die Verpackung auf den relative Dentin-Abrasivitäts-Indikator (RDA) überprüfen. Diese Werte variieren im Bereich von 30 bis 194! Wenn der Indikator die 100 überschreitet, dann schreiben das die Hersteller in der Regel nicht einmal mehr auf das Etikett!

8

8. Das Lagern einer Zahnbürste in der Nähe einer Toilette

Kenne keinen Haushalt, wo das nicht so ist. Durch das Betätigen der Toilettenspülung wird eine sogenannte mikrobielle Wolke von Bakterien gebildet. Tausende von Bakterien und Keimen fliegen aus der Toilettenschüssel und setzen sich auf alles in der Nähe, einschließlich Zahnbürsten, die wir später in den Mund stecken.

9

9. Eine alte Zahnbürste

Ersetzen Sie Ihre Zahnbürste alle 6 Monate!

10

10. Das ausschließliche Putzen der Zähne

Und was ist mit der Zunge ? Bakterien, die Zahnerkrankungen und Mundgeruch verursachen, setzen sich auch auf der Zunge ab.

11

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

via www.istpositiv.de


Download WordPress Themes

Loading...